Gemeiner Winzling: Forscher entdecken kleinste Fliege der Welt

02. Juli 2012

Fliegen sind im Allgemeinen ja eher kleine Tiere. Eine Stubenfliege wirkt aber geradezu riiiiiesig im Vergleich zu der bisher kleinsten bekannten Fliege der Welt. Die haben Forscher entdeckt. Sie misst nur 0,4 Millimeter, also weniger als einen halben Millimeter!

Eine Stubenfliege ist etwa 15 Mal so groß. Der Name des neuen Rekordhalters ist ziemlich kompliziert: «Euryplatea nanaknihali».

Mit bloßem Auge ist der Winzling kaum zu erkennen. Die Wissenschaftler haben bisher ein einziges Exemplar in einer Falle gefangen. Und obwohl die Fliege so klein ist, kann sie für einige Tiere wahrscheinlich richtig gefährlich werden, nämlich für Ameisen: Die Wissenschaftler glauben, dass sich die Larven der Fliegen im Inneren von kleinen Ameisen entwickeln - genau genommen im Kopf. Irgendwann sterben die Ameisen dadurch und ihr Kopf fällt ab. Bewiesen haben die Wissenschaftler das noch nicht. Aber von einem nahen Verwandten der neu entdeckten Fliege ist dieses Verhalten bekannt.

Die Fliege haben die Wissenschaftler in Thailand gefunden. Das ist ein Königreich in Südostasien.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG