Gefiederte Jäger fühlen sich wohl

17. Oktober 2013

Die meisten jagen in der Nacht. Fast lautlos und pfeilschnell fangen viele von ihnen Mäuse, manche sogar Kaninchen.

Eulen sind sehr spezielle Vögel - und sehen auch sehr speziell aus: Mit ihren großen Augen spüren sie bei Dunkelheit ihre Beute auf. Ihre flauschigen Federn machen beim Fliegen kaum Geräusche.

Weil Eulen meist nachtaktiv sind, bekommt man sie kaum zu Gesicht. Dabei sind die Tiere in Deutschland gar nicht mehr so selten. Fast alle Eulen-Arten, die es in Europa gibt, leben auch in Deutschland. Denn den Eulen geht es in Deutschland recht gut. Nur manchmal wird das Futter für die Tiere knapp. Die häufigsten Arten sind Waldkauz und Waldohreule. Das erklärte ein Eulen-Schützer gerade bei einem Treffen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG