Einmal volltanken bitte! - Zugvögel machen Stopp im Wattenmeer

14. Oktober 2012

Noch mal richtig den Bauch vollhauen! Das machen gerade Millionen von Zugvögeln im Wattenmeer. Bevor sie zu ihrer Reise in den Süden antreten, legen sie an der Küste von Deutschland eine Pause ein. Und futter ordentlich drauflos.

Für ihren langen Flug brauchen sie nämlich extra Energiereserven. Deshalb kommen die Vögel in Schwärmen hierher, um nach Futter zu suchen: «Das Wattenmeer ist für viele Vogelarten eine Art Tankstelle», erklärt Fachmann Christof Goetze von der «Schutzstation Wattenmeer».

Manche Vögel wie die Pfuhlschnepfe pulen sich Würmer oder anderes Getier aus dem Watt. Ringel- und Nonnengänse mögen gern Pflanzen, zum Beispiel Seegras. Übrigens kommen nicht nur ganz viele Vögel. Sondern auch Menschen. Für die ist das große Vogel-Treffen jedes Jahr im Herbst ein besonderes Ereignis.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG