Einfacher fotografieren

08. September 2013

Knips, fertig: Seit etwa 20 Jahren ist Fotografieren kinderleicht - mit neuer Technik. Dabei fällt das eingefangene Licht nicht mehr auf einen Film, sondern auf einen Sensor. «Digitale Fotografie» nennt sich dieser Vorgang.

Die Licht-Signale werden dabei von Computer-Chips verarbeitet und als Datei gespeichert. Das macht das Fotografieren einfacher, weil Computer-Technik dabei hilft. Und billiger, weil keine Filme mehr gekauft und entwickelt werden müssen. Die Kameras von heute sind so klein, dass sie in andere Geräte passen, in Smartphones zum Beispiel.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG