Die Graugans mag Gras und Kräuter

29. November 2012

Graugänse sind Vegetarier. Das bedeutet, dass sie sich nur von Pflanzen ernähren.

Mhhhh, lecker Gras! Wenn die Graugans frisst, bleibt auch mal etwas am Schnabel kleben. Die grauen Vögel leben nur von Pflanzen. Neben Gras rupfen sie kurze Gräser und Kräuter. Aber auch Kartoffeln und Rüben stehen auf ihrem Speiseplan.

Graugänse gehören wie andere Gänse zu den Entenvögeln. Sie halten sich gern nah am Wasser auf. Wilde Graugänse brüten zum Beispiel an Sümpfen und Seen, zum Beispiel in Norddeutschland. Manche von ihnen bleiben das ganze Jahr über bei uns. Andere ziehen weiter. Im Herbst und im Frühling kann man oft große Schwärme von ihnen am Himmel sehen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG