Clever: Tintenfische flirten und tarnen sich gleichzeitig

03. Juli 2012

Einige Tintenfische im südpazifischen Ozean sind Meister der Verwandlung. Sie können die Färbung und Musterung ihrer Haut blitzschnell wechseln. Wenn sie auf dem Meeresboden liegen, können sie zum Beispiel ihre Haut sandig aussehen lassen und sich so verstecken.

Die Tintenfisch-Männchen haben sich einen besonders tollen Trick einfallen lassen: Um in Ruhe mit einem Weibchen flirten zu können, färben sie ihre eine Körperseite mit einer beeindruckenden Balztracht. Diese Körperseite wenden sie dem Weibchen zu.

Ihre andere Körperseite färben die Männchen nun aber so, dass sie selbst aussehen wie ein Weibchen. Und diese Körperseite drehen sie anderen Männchen zu, die in der Nähe herumschwimmen.

Wozu das Ganze? Sie vermeiden auf diese Weise, dass es zu einem Konkurrenzkampf mit dem männlichen Rivalen kommt. Dieser könnte ihm ja die begehrte Tintenfisch-Dame wegschnappen. Das andere Männchen sieht aber nur ein Weibchen herumschwimmen und zieht davon. Clever, oder? Das Verhalten der Tintenfisch-Männchen haben Wissenschaftler im Meer und im Labor beobachtet.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG