Borstige Barthaare

18. Juli 2013

Dick und fest - so sind die Barthaare der Flusspferde. «Das sind richtig dicke Borsten, wie von einem Besen», sagt die Expertin Claudia Kandler. Aber wozu brauchen die Tiere solche dicken Borsten? «Man vermutet, dass sie damit besser tasten können», sagt die Fachfrau.

Flusspferde gehen nämlich nachts auf Nahrungssuche. Den Tag verbringen die Tiere häufig im Wasser. «In der Nacht gehen sie aus dem Wasser raus und grasen dann an Land.» Die Barthaare helfen den Tieren wohl dabei, sich besser zu orientieren. Frei lebende Flusspferde gibt es nur in Afrika.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG