Bienen tragen Höschen

08. April 2013

Wusstest du, dass Bienen Höschen tragen? Wenn eine Biene viele Pollen gesammelt hat, sieht man das sehr gut: Dann hängen an ihren Hinterbeinen große gelbe Klümpchen. Das nennen Imker «Pollen-Höschen».

Diese Höschen können die Bienen bilden, weil sie an den Hinterbeinchen kleine Vertiefungen haben, die Körbchen. Wenn die Biene Blüten besucht, verfangen sich Pollen in ihrem Haarkleid. Danach bürstet sich die Biene mit ihren Beinen. So wandert der Blütenstaub - also die Pollen - in die Körbchen.

Damit die Pollen nicht wegfliegen, greift die Biene zu einem Trick: Sie gibt Nektar aus ihrem Magen und Speichel dazu. Dadurch haften die Pollen und lassen sich zu den Pollen-Höschen formen. Im Bienenstock streifen die Tiere diese Höschen in leere Waben ab. So wird das Bienenvolk mit Nahrung versorgt. Ziemlich clever.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG