Hochwasserpolder

Ein Hochwasserpolder ist ein Gebiet meist mit Wiesen und Feldern, das Wasser aus einem Fluss auffangen soll, wenn dieser Ortschaften zu überschwemmen droht.

Deiche grenzen den Polder von den benachbarten Flächen ab.

Wenn Überschwemmungen drohen, werden die so genannten Sieltore zum Fluss hin geöffnet, so dass das Wasser in den Polder strömen kann und weniger den Fluss hinabrauscht.

Wenn der Wasserstand im Fluss zurückgeht, lässt man das Wasser nach und nach wieder aus dem Polder ablaufen.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG