Rakete soll Menschen zum Mars tragen

15. September 2011

Eine Super-Rakete soll Astronauten in einigen Jahren weit ins All tragen. Das plant die Raumfahrt-Behörde der USA, die Nasa. Deren Chef stellte vor kurzem Entwürfe für eine Rakete vor, mit der Menschen vielleicht sogar eines Tages zum Mars fliegen könnten.

Das Geschoss soll auf seiner Spitze eine Kapsel tragen, in die sechs Astronauten passen. Zu ihrem ersten Testflug soll die Rakete im Jahr 2017 abheben - aber zunächst noch ohne Menschen. Bis zum Jahr 2025 will die Nasa dann Raumfahrer zu Asteroiden schicken - also zu Gesteinsbrocken im All. Und eines Tages sollen Menschen sogar zum Mars reisen.

Ob das aber alles wirklich passieren wird, muss man abwarten. Denn was so eine Rakete kostet, weiß niemand genau. Und bis zum Mars ist es ein weiter Weg: Selbst wenn der Planet der Erde sehr nahe kommt, ist er noch mehr als 50 Millionen Kilometer entfernt: Das ist über 130 Mal weiter als die Strecke von der Erde zum Mond.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG