Lachmöwen - mal weiß, mal schokobraun

16. Dezember 2011

Wusstest du, dass Lachmöwen die Farbe ihres Kopfs ändern? Zumindest im Winter: Da färbt er sich weiß und hat einige dunkelgraue Flecken. Wenn sie hingegen brüten, ist der Kopf von Lachmöwen schokoladenbraun. Lachmöwen beginnen ungefähr Ende April zu brüten.

Lachmöwen sind die kleinsten Möwen, die es in Deutschland gibt. Sie leben in der Nähe von Küsten und Gewässern. Beim Futter sind sie nicht wählerisch. Sie fressen Würmer und Schnecken, kleine Fische, Insekten, Pflanzen, Abfälle - also eigentlich fast alles, was sie so finden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG