Hannover ist die lauteste Stadt in Deutschland

20. September 2011

Autos, Züge, Straßenbahnen krachen durch die Stadt, Flugzeuge ziehen über sie hinweg, Maschinen rattern vor sich hin. Experten haben untersucht, in welchen Großstädten in Deutschland es am lautesten zugeht.

Sie rechneten aus: Wie viel Fläche einer Stadt wird ständig mit Lärm von mehr als 55 Dezibel beschallt. Das ist ungefähr so laut, als würde ein Mensch direkt neben dir reden. Das klingt zwar nicht viel. Aber wenn man das Tag und Nacht hört, kann das schon nerven. Experten meinen, dass man sich ab etwa dieser Lautstärke vor Lärm schützen sollte.

Und am lautesten ist es in...Hannover in Niedersachsen. Das berichteten die Forscher am Dienstag. Platz zwei übernimmt Frankfurt in Hessen. An dritter Stelle steht Nürnberg in Bayern. Am meisten Lärm macht in allen Städten der Verkehr auf den Straßen und Schienen, sagen die Forscher. Die leiseste Stadt in Deutschland ist die Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen.

Die Wissenschaftler wollten mit der Lärm-Studie erreichen, dass Menschen sich mehr Gedanken über Lärm machen. Sie hoffen, dass die Städte mehr gegen Lärm tun, zum Beispiel für stille Orte sorgen. Damit auch Menschen in lauten Städten ab und zu ein bisschen Ruhe genießen können.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG