Experten sagen: Viele Busse fahren sicher

26. Oktober 2011

Mit dem Bus fährt man zur Schule, zum Schwimmen oder auf Klassenfahrt. In der Regel lässt man sich sicher zu seinem Ziel kutschieren, Unfälle passieren nur selten. Damit Linienbusse und Reisebusse sicher sind, werden sie regelmäßig geprüft.

Einmal im Jahr werden sie von uns unter die Lupe genommen, sagt ein Sprecher vom TÜV. Das steht für Technische Überwachungs-Vereine. Experten vom TÜV checken noch viel mehr als nur Busse, zum Beispiel Autos, Fahrstühle und Fahrradhelme.

Bei den Bussen prüfen die Fachleute vom TÜV zum Beispiel die Beleuchtung und die Lenkung. Und sie gucken, ob wichtige Teile des Fahrzeugs nicht rosten. Zusätzlich werde die Sicherheit von Bussen noch alle drei Monate geprüft, erklärte der Sprecher. Das machen dann meistens Werkstätten.

Der TÜV hat Tausende Untersuchungen von Bussen ausgewertet und am Mittwoch einen Report über die Sicherheit vorgestellt. Heraus kam: Bei mehr als der Hälfte der Busse gibt es nichts zu bemängeln. An einigen Fahrzeugen hatten die Fachleute aber auch etwas zu meckern - zum Beispiel funktionierte bei einigen das Licht nicht richtig.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG