Xianglong

01. April 2009

Der Dinosaurier mit dem klingenden Namen Xianglong zahoi hatte eine besondere Technik, um durch die Lüfte zu segeln: Er spannte ein Segel zwischen seinen Rippen auf. Diese Flugmethode ist einzigartig und bisher von keinem anderen Saurier bekannt.

Xianglong lebte in der frühen Kreidezeit und war etwa 15 Zentimeter groß. Er hatte besonders lange Rippen. Sie reichten seitlich über den Brustkorb hinaus. Zwischen den Rippen waren Flughäute aufgespannt wie zwei Segel.

Wahrscheinlich lebte die kleine Segel-Echse hauptsächlich auf Bäumen. Dafür sprechen ihre spezialisierten Hand- und Fußknochen. Mit dem Rippensegel ist sie dann wohl von Baum zu Baum geflogen.

Bei den Dinos gab es eine Vielzahl von Tricks zum Fliegen. Manche Flugsaurier spannten beispielsweise Häute zwischen ihren Zehen. So entwickelten sie Spannweiten von bis zu zehn Metern. Bei anderen entwickelten sich aus den Armen richtige Flügel mit Federn.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG