Tyrannosaurus Rex

01. April 2009

Der Tyrannosaurus rex ist eines der größten Raubtiere, die je auf der Erde gelebt haben. Der Dinosaurier war ein Einzelgänger. Er war so hoch wie eine ausgewachsene Giraffe und wog bis zu sieben Tonnen, also mehr als ein Elefant. Seine Zähne waren bis zu 20 Zentimeter lang - länger als deine Hand!

Der Tyrannosaurus lief nur auf seinen kräftigen Hinterbeinen und war vermutlich ziemlich träge - schließlich musste er seine ganzen sieben Tonnen schleppen. Deswegen lauerte er seiner Beute lieber aus dem Hinterhalt auf und erlegte sie dann in einem kurzen Sprint.

An seinen kurzen Armen hatte der Saurier zwei Finger und an den Füßen drei Zehen, die alle scharfe Klauen hatten und so zu gefährlichen Waffen wurden. Kranke und junge Tiere waren leichter zu fangen und standen daher vermutlich bevorzugt auf dem Speiseplan. Aber auch tote Tiere verschmähte der Tyrannosaurus nicht. Er war also wahrscheinlich auch ein Aasfresser. Einige Forscher behaupten sogar, er hätte sich nur von Aas ernährt, weil auch ein kurzer Sprint schon zu anstrengend für den Tyrannosaurus war.

Die Geschwister des bis zu 13 Meter langen Tyrannosaurus rex waren nicht weniger furchterregend: Der etwa acht Meter lange Albertosaurus konnte seine Beute mit einem einzigen Biss töten. Und der neun Meter lange Daspletosaurus erlegte andere Saurier.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG