Zeugnisse zum Halbjahr: Wozu sind die eigentlich gut?

31. Januar 2014

Manche freuen sich auf sie. Andere gehen eher mit flauem Gefühl im Magen zur Schule, wenn sie anstehen: Zeugnisse zum Halbjahr. Die meisten Schüler in Deutschland bekommen sie in diesen Tagen.

Die Zeugnisse können richtig helfen, meinen Experten. Sie bewahren Schüler und Eltern vor bösen Überraschungen am Ende des Schuljahres. «Man kann schon einmal gucken, ob alles in Ordnung ist», sagt eine Expertin.

Diese Zeugnisse zeigen nämlich, wo es gut läuft und wo man noch ein bisschen zulegen sollte. Sich zu verbessern, geht besonders gut mit extra Übungsstunden, die viele Schulen anbieten, meint die Expertin. «In diesen Förderstunden kann man mit anderen Schülern gemeinsam üben. Das macht mehr Spaß als mit den Eltern», sagt sie.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG