Wie ein Hobbit aussehen - Cosplay ist aufwendig

14. Oktober 2012

Aussehen wie eine Fantasie-Figur - das ist für einige Leute das Allergrößte. Dieses Hobby nennt sich Cosplay. Das ist die Abkürzung für «costume play», also Kostümspiel.

Beim Cosplay versuchen die Leute, sich genau wie eine Figur aus einem Comic, einem Animationsfilm oder einem Computerspiel zu verkleiden. Und das ist ganz schön aufwendig. Denn häufig machen die Cosplayer ihre Kostüme selbst.

Am Wochenende gab es einen Wettbewerb von Cosplayern, auf der Buchmesse in der Stadt Frankfurt in Hessen. Dabei ging es darum, Hobbits, Orks und Elben darzustellen. Also Figuren aus den Fantasy-Filmen «Herr der Ringe». Denn viele Szenen dieser Filme wurden in dem Land Neuseeland gedreht. Und das spielte auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr eine wichtige Rolle.

Auf einer Buchmesse bequatschen Experten neue Trends rund um Bücher. In den vergangenen Tagen kamen viele Tausend Besucher nach Frankfurt, um sich zu informieren. Und um berühmte Autoren zu sehen. Am Sonntag ging die Buchmesse zu Ende.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG