Wer hat den Haufen gemacht?

29. April 2015

Igitt, das ist ja widerlich. Wer auf dem Gehweg versehentlich in einen Hundehaufen tritt, ärgert sich. Und zwar über den Besitzer des Hundes. Herrchen oder Frauchen müssen die Haufen nämlich wegräumen. Oft machen sie das aber nicht, weil sie dazu keine Lust haben.

In einem Stadtteil von London in Großbritannien will man dagegen jetzt etwas tun. Dort will man Hundehaufen, die nicht weggeräumt wurden, genauer untersuchen. In den Hundehaufen können Experten nämlich DNS finden. DNS steckt in allen Lebewesen und enthält Informationen über den Körper. Diese Informationen sind bei fast jedem Menschen oder auch Tier anders. 

Mithilfe der DNS wollen die Experten herausfinden, welcher Hund den Haufen hinterlassen hat. Und Herrchen oder Frauchen soll dann mehr als 100 Euro Strafe zahlen. Bis es so weit ist, dauert es aber noch eine Weile. Starten soll das Projekt im nächsten Jahr.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG