Machthaber weg: Den Syrern könnte das Kraft geben

21. Oktober 2011

«Arabischer Frühling» - diese Worte tauchen seit Monaten immer wieder in Berichten von Reportern auf. Besonders auch jetzt, nachdem bekanntwurde, dass der frühere Herrscher des Landes Libyen nicht mehr lebt. Er hieß Muammar al-Gaddafi.

Bei dem Begriff arabischer Frühling geht es aber nicht um die Jahreszeit. Vielmehr soll er eine Art Bild dafür sein, was in manchen arabischen Ländern passiert: Menschen protestieren gegen ihre Machthaber und deren Unterstützer. Die Herrscher kamen oft durch Gewalt an die Macht und lassen ihr Volk die Politik des Landes nicht mitbestimmen.

Die Proteste gingen Anfang des Jahres so richtig los. Denn die Menschen wollen in Freiheit leben! Und genau hier kommt das Wort Frühling ins Spiel: «Im Frühling entsteht viel Neues», erklärt Experte Guido Steinberg. «Zum Beispiel beginnen Blumen zu blühen. Und wenn man vom arabischen Frühling spricht, meint man vielleicht auch, dass dort im Frühjahr das Streben nach Freiheit zu blühen begann.»

Bisher gelang es drei Ländern, ihre Herrscher zu stürzen: Tunesien, Ägypten - und auch Libyen. Nach dem Tod des libyschen Machthabers schauen nun viele Menschen auf der Welt auch auf die anderen arabischen Länder, in denen protestiert wird. Zum Beispiel auf Syrien und den Jemen.

«Man will sehen, ob die Menschen dort auch erfolgreich ihre Herrscher vertreiben können», erklärt der Experte. «Die Nachrichten aus Libyen könnten besonders Menschen in Syrien noch mehr Kraft geben.» Denn dort geht Machthaber Baschar al-Assad mit seinen Unterstützern besonders brutal gegen Demonstranten vor. Es wird zum Beispiel auf sie geschossen und Jagd auf sie gemacht. Deshalb brauchen die Menschen dort besonders viel Kraft und Mut, sich nicht einschüchtern zu lassen und weiter zu protestieren.

Doch die Blicke richten sich noch aus einem anderen Grund auf die arabischen Länder: «Man will sehen, ob sich die Proteste auf weitere Länder ausbreiten. Algerien wäre zum Beispiel so ein Kandidat.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG