Fastenzeit: 40 Tage lang verzichten

12. Februar 2013

Wusstest du, dass am Mittwoch für manche Christen eine besondere Zeit beginnt? Sie heißt Fastenzeit und dauert bis Ostern. Beim Fasten geht es ums Verzichten - und zwar genau 40 Tage lang. Denn 40 Tage soll Jesus, der Sohn Gottes, in der Wüste gefastet haben.

Die christliche Kirche schreibt aber nicht fest vor, worauf man verzichten soll. Man kann etwa keine Süßigkeiten essen oder weniger fernsehen. Hast du vielleicht eine Idee, worauf du verzichten könntest? Es sollte etwas sein, das dir nicht so leicht fällt. Falls ja: Faste doch auch 40 Tage. Falls nein: nicht schlimm. Es gibt viele Leute, die beim Fasten nicht mitmachen.

40 Tage können übrigens ganz schön lang sein. Wenn du dir einen Kalender schnappst und nachzählst, ist der 30. März der letzte Fastentag. Aber du musst die Sonntage auslassen. Sie zählen nicht mit. An ihnen können sich die Leute, die fasten, etwas gönnen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG