Das Graffiti-Schloss

19. Mai 2015

Ein Schloss auf einer Hausfassade! Wie geht das denn? Mit Graffiti. Ein Künstler sprüht gerade in der Stadt Schwerin das Abbild eines Schlosses auf die Fassade eines Wohnhauses.

Schwerin liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Auf dem Wandbild ist das Schweriner Schloss zu sehen. Das alte Gebäude steht auf einer Insel mitten im Schweriner See. Mit seinen Türmen sieht es ein bisschen wie ein Märchenschloss aus. Heute ist es ein Museum. Und das Parlament von Mecklenburg-Vorpommern tagt dort. Im Parlament sitzen Politiker, die mitentscheiden, was im Bundesland gemacht wird.

Das Gemälde auf der Fassade sieht seinem Vorbild sehr ähnlich. Das wollte der Künstler. Deshalb warf er nachts eine Fotografie des Schlosses wie ein Lichtbild auf die Hausfassade. Dann zog er die Umrisse des Gebäudes nach. Danach sprühte er mit glänzenden Lackfarben aus der Dose das Gemälde auf die Wand.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG