Burgen werden bewacht

12. Januar 2014

Wusstest du, dass heutzutage viele Burgen nachts nicht allein sein dürfen? So wie zum Beispiel die Marksburg. «Wir sagen dazu auch, die Burg muss nachts bemannt sein», erklärt der Experte Gerhard Wagner. Er wohnt auf der Marksburg im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Mit bemannt meint er: Es muss nachts immer jemand auf der Burg sein. Zum Beispiel, falls jemand einbrechen will. Oder falls es ein Feuer gibt. Dann kann derjenige schnell die Feuerwehr rufen. Oder den Brand sogar selbst löschen, wenn er noch klein ist.

Gerhard Wagner kann sich dabei mit dem Hausmeister abwechseln. Dieser lebt auch auf der Burg. Wenn einer von beiden ins Kino will oder in den Urlaub, muss der andere auf die Burg aufpassen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG