Zwei Parteien suchen neue Ideen

11. Februar 2019

Früher stimmte bei großen Wahlen in Deutschland fast die Hälfte der Wähler für die CDU. Doch schon seit vielen Jahren bekommt die CDU bei Wahlen deutlich weniger Stimmen. Auch die Partei SPD hatte schon mal viel mehr Wähler als heute. Die Ideen der Parteien finden anscheinend weniger Menschen gut als früher.

Trotzdem sind die CDU und SPD noch immer die beiden größten Parteien in Deutschland. Sie haben die meisten Mitglieder. Und bei der letzten großen Wahl in Deutschland bekamen sie die meisten Stimmen. Die beiden Parteien wollen natürlich, dass das so bleibt. Andere Parteien sollen nicht wichtiger werden als sie.

Deshalb wollen die CDU und die SPD etwas verändern. Aber was? Darum ging es gerade mehrere Tage lang bei zwei großen Treffen. Die SPD-Politiker sprachen etwa darüber, wie viel Geld Menschen ohne Arbeit vom Staat bekommen sollten. Auch die CDU machte sich Gedanken, welche Ideen sie für die Zukunft hat. Dabei ging es unter anderem darum, wie Deutschland mit Menschen aus anderen Ländern umgehen soll.

Ob die neuen Ideen bei den Wählern ankommen, könnte sich schon im Mai zeigen. Dann findet die Europawahl statt. Dabei geht es zwar nicht um die Politik in Deutschland. Aber die Wahl kann trotzdem zeigen, wie beliebt die Parteien gerade sind.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG