Zurück zu den Rekorden

21. Oktober 2021

Bei den Olympischen Spielen im Sommer war Emma Hinze noch enttäuscht. Die Radsportlerin und ihre Fans hatten gehofft, dass sie eine Goldmedaille nach der anderen gewinnen würde. Doch das klappte nicht so, es gab nur einmal Silber.

Bei der Bahnrad-Weltmeisterschaft in unserem Nachbarland Frankreich ist Emma Hinze gerade aber wieder erfolgreicher. Am Mittwochabend gewann die Athletin eine Goldmedaille.

Sie und ihre beiden Team-Kolleginnen fuhren dabei gleich drei Weltrekorde. Damit wird Emma Hinze auch bei den Wettbewerben in den nächsten Tagen wieder als schnellste Fahrerin eingeschätzt. «Es macht einfach Spaß», sagte Emma Hinze nach dem Rennen. «Ich glaube, das habe ich auch gebraucht.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG