Zu wenige Kinder

20. Juli 2021

15 Kinder, eine Lehrerin und eine Direktorin: Für eine ganze Grundschule ist das ziemlich wenig. An einer Grundschule im Oberharz im Bundesland Niedersachsen war das so. Nun wird die Schule geschlossen.

Wie dieser Grundschule geht es auch anderen Schulen in Deutschland. Sie haben so wenige Kinder, dass sie nach den Sommerferien für immer schließen.

Die Schülerinnen und Schüler werden dann zum Beispiel auf andere Schulen verteilt. Die Kinder der Grundschule in Niedersachsen mussten schon in diesem Schuljahr woanders unterrichtet werden. Denn auch ihre Lehrerin und die Direktorin fielen aus.

Manchmal gibt es auch Ärger um solche Schulschließungen. Eltern finden, dass ihre Kinder aus dem gewohnten Umfeld herausgerissen werden. Dabei sei das nicht immer nötig.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG