Wenn ein Staat pleite ist

31. Juli 2014

Ich kann nicht mit ins Kino, ich bin pleite! Wenn das Taschengeld alle ist, kann man sich auch keine Eintrittskarte mehr kaufen. Doch nicht nur Menschen können pleite sein - sondern auch Staaten.

So geht es etwa gerade dem Land
Argentinien in Südamerika. Die Regierung konnte sich nicht mit Firmen einigen, denen sie Geld schuldet. Seit Donnerstag lautet das Urteil: Der Staat ist pleite.


Aber was bedeutet es, wenn ein Staat pleite ist? «Staaten leihen sich von ihren Bürgern oder von Firmen Geld aus-», erklärt Experte Ulrich Kater. Damit bezahlen sie viele Dinge. Sie bauen etwa Straßen, bezahlen Lehrer an Schulen oder geben Menschen etwas zu ihrer Arztrechnung hinzu.

Das ist natürlich nicht das einzige Geld, das ein Staat zur Verfügung hat. «Staaten bekommen auch Geld über Steuern», sagt der Fachmann. Mit Steuern ist das Geld gemeint, das Menschen oder Firmen des Landes an den Staat zahlen müssen.

Mit all dem Geld müssen die Staaten dann gut haushalten. Manchmal können Länder ihre Schulden aber aus verschiedenen Gründen nicht zurückzahlen. Dann sagt man: Der Staat ist pleite. Und was ist dann? «Dann werden Dinge schwieriger», sagt der Fachmann.

«Wenn ein Staat Schulden an jemanden nicht zurückzahlt, ist das Vertrauen futsch», sagt der Experte. Dann leiht ihm vielleicht keiner mehr Geld - und er hat nur noch die Steuern der Bürger zum Ausgeben.

Dann kann der Staat vielleicht manche Angestellte nicht mehr bezahlen. Menschen könnten arbeitslos werden. Um mehr Geld zu bekommen, erhöhen Politiker vielleicht die Steuern. Die Menschen müssen dann mehr Geld abdrücken. «Es kann auch passieren, dass das Geld des Landes dann weniger wert wird», sagt Ulrich Kater. Dann werden manchmal Brot, Autos und andere Dinge teurer.

Für die Menschen im Land ist es also gar nicht gut, wenn ihr Staat pleite ist. Um das wieder hinzubiegen, heißt es dann meistens: sparen, sparen, sparen...

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG