Wenn das nicht läuft, wird's kritisch

29. September 2022

Damit das Leben in einem Staat gut funktioniert, muss es ein paar grundlegende Dinge geben. Die Leute brauchen Wasser, Essen, Strom. Es muss Banken, Feuerwehren und Krankenhäuser geben. All diese Dinge, die wir zum Leben und Arbeiten brauchen, werden als Infrastruktur bezeichnet. Manche davon gehören auch zu den sogenannten kritischen Infrastrukturen.

Was genau sind kritische Infrastrukturen?

Damit sind etwa Anlagen, Einrichtungen und Organisationen gemeint, die für unsere Gesellschaft besonders wichtig sind. Oft geht es dabei um die Gesundheit oder die Sicherheit der Bevölkerung. Solche kritischen Infrastrukturen (kurz: KRITIS) dürfen nicht gestört oder beschädigt werden. Denn das hätte schlimme Folgen für die Menschen oder das Land, in dem sie leben. KRITIS müssen also besonders geschützt werden.

Was gehört zu den KRITIS dazu?

Sauberes Wasser, elektrischer Strom, Lebensmittel im Supermarkt, eine warme Heizung, ein stabiles Funknetz und Internet. All diese Dinge sind für die meisten von uns selbstverständlich - und unheimlich wichtig. Darum gehören diese Sachen auch alle zu den KRITIS. Auch öffentliche Transportmittel wie Busse und Züge, das Finanzwesen, also Banken, und die medizinische Versorgung gehören dazu. Schließlich wollen die Leute zuverlässig von einem Ort zum anderen fahren oder fliegen, überall Geld abheben und zu einem Arzt gehen können, wenn sie krank sind.

Warum sind die KRITIS gerade ein wichtiges Thema?

Gerade wurden wichtige Röhren in der Ostsee beschädigt. Weil mit ihnen Erdgas befördert wird, gehören sie zu den KRITIS. Wie das geschehen ist und wer genau dahintersteckt, muss noch geklärt werden. Doch Fachleute aus Politik und Sicherheit sind jetzt schon gewarnt. Sie mahnen: Überall muss geprüft werden, wie gut die KRITIS geschützt sind. Denn wenn jemand großen Schaden anrichten oder Unruhe stiften will, wären die kritischen Infrastrukturen ein empfindliches Ziel.

© dpa-infocom, dpa:220929-99-946310/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG