Wenn Mädchen Jungs-Berufe kennenlernen

21. April 2015

Ein Tag in einer Baufirma oder bei einem Reifenhersteller: Am Donnerstag strömen Mädchen an Arbeitsplätze, an denen man eher Männer vermutet.

Denn am Donnerstag (23. April) ist «Girls' Day». An diesem Tag können Mädchen Berufe kennenlernen, die sonst meist von Jungs gewählt werden.

Experten sagen: Mädchen trauen sich solche Berufe oft nicht zu. Obwohl sie manchmal sogar besser in Mathe, Biologie oder Physik sind als die Jungs.

Manche Mädchen glauben, dass solche Fächer viel zu schwer für sie sind. Deshalb wählen sie eher Berufe wie Kindergärtnerin oder sie lernen Sprachen.

Beim Girls' Day können sie zum Beispiel mit Frauen reden, die in technischen Bereichen arbeiten. Vielleicht denkt manches Mädchen danach über eine Ausbildung oder ein Studium darin nach.

Der Tag ist dafür da, dass Schüler ab der fünften Klasse erfahren: Egal ob Junge oder Mädchen - jeder darf den Beruf wählen, den er will. Ein Mädchen kann genauso als Autoschlosser arbeiten wie ein Junge als Kindergärtner. Deshalb gibt es am Donnerstag gleichzeitig den «Boys' Day». Dabei schauen sich Jungs Berufe an, die vor allem Mädchen wählen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG