Weltmeister im Kopfrechnen

07. Oktober 2014

Zwei plus zwei ist? Das weiß jeder: vier.

Und was macht 17 mal 39? Oder 396 geteilt durch 33? Da wird's schon schwierig. Es gibt aber Leute, die haben auch mit solchen Aufgaben überhaupt keine Probleme. Sie sind richtige Rechen-Profis.

Von diesen Super-Rechnern treffen sich am Wochenende einige in der Stadt Dresden in Sachsen. Dort wird nämlich eine Weltmeisterschaft im Kopfrechnen ausgetragen. 40 Mathe-Checker aus der ganzen Welt treten an, darunter auch ein zehn Jahre alter Junge aus Indien.

Sie alle bekommen kniffelige Aufgaben gestellt. Diese müssen sie lösen - aber natürlich ohne Taschenrechner. Sonst wäre es ja kein Wettkampf im Kopfrechnen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG