Versprechen zum Schutz von Menschen

28. Juli 2021

Die Idee war damals ein großer Fortschritt! In einem Dokument wurde festgelegt: Menschen haben das Recht auf Schutz und Aufnahme, wenn sie in ihrer Heimat verfolgt werden oder dort aus anderen Gründen in großer Gefahr sind.

Das wurde vor genau 70 Jahren beschlossen und heißt Genfer Flüchtlingskonvention. Eine Menge Länder haben das Dokument unterschrieben. Sie versprechen also, Flüchtende zu schützen. Dazu gehört etwa auch Hilfe bei Krankheit und für Bildung. Wer aber zum Beispiel im Krieg Verbrechen begangen hat, hat kein Recht auf diesen Schutz.

Die Not ist bis heute groß: An vielen Orten der Welt sind Menschen gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Denn dort herrschen Gewalt oder Krieg.

Ein wichtiger Experte sagte am Mittwoch, Millionen Menschen seien mit Hilfe der Vereinbarung gerettet worden. Er mache sich aber Sorgen. Einige Länder auch bei uns in Europa würden versuchen, nicht mehr richtig mitzumachen. Ein deutscher Minister forderte mehr Geld, um Menschen in Not zu helfen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG