Umgedrehter Apfel

10. Februar 2016

Wusstest du, dass Ureinwohner einem Deutschen einen indianischen Namen verliehen haben? Sie nennen ihn «Turned Apple» (gesprochen: törnd äppel).

Das heißt übersetzt so viel wie «Umgedrehter Apfel». Der Mann heißt Thomas Merbt und lebt in Derenburg. Der Ort liegt im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Dort betreibt Thomas Merbt ein Indianer-Museum. Er ist ein großer Fan der Kultur der Ureinwohner. Und hat viel gesammelt. Tausende von Sachen zeigt er in seinem Museum. Zu sehen sind zum Beispiel ein Langhaus der Irokesen, alte Kanus, Waffen und noch viel mehr.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG