Trinkhalme zum Essen

14. Juni 2018

Eine kühle Limo durch einen Trinkhalm schlürfen - und danach das Röhrchen einfach aufessen. Das klingt vielleicht cool. Aber gibt es so etwas wirklich?

Tatsächlich! Eine Firma aus dem Bundesland Sachsen hat Trinkhalme zum Essen entwickelt. Das Unternehmen bekam sogar eine Auszeichnung dafür.

Die essbaren Röhrchen sind aus Apfel-Resten. Sie bleiben übrig, wenn man Äpfel zu Saft presst.

Die meisten Trinkhalme sind bisher aus Plastik. Sie werden nur einmal verwendet und landen dann im Müll. Allein die Menschen in Europa sollen jedes Jahr viele Milliarden dieser Strohhalme aus Plastik benutzen. Was für ein riesiger Müllberg!

Anders als die Plastik-Trinkhalme weichen die essbaren Halme irgendwann durch. Wenn man mit ihnen Saft trinkt, sollen sie nur etwa 20 Minuten ihre Form behalten. Die Firma arbeitet nun daran, dass die Halme länger fest bleiben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG