Trainieren rund ums Luxushotel

21. Mai 2014

Das Hotel liegt mitten im Grünen. Hinter ihm ragen Berge in den Himmel, auf denen viele Bäume wachsen. So stellen sich viele Leute eine wunderschöne Landschaft vor.

Diesen Ort gibt es wirklich. Er liegt in Südtirol, einer Gegend im Land Italien. Am Mittwoch ist dort die deutsche Fußball-Nationalmannschaft angekommen.

Manche der Profis reisten mit dem Auto an, andere nahmen ein Flugzeug oder den Zug. Das letzte Stück fuhren einige im Mannschaftsbus mit.
Alle Spieler waren allerdings noch nicht dabei.


In dem Hotel wohnen die Spieler in großen Zimmern. Sie können in einem Schwimmbecken baden oder unter Sonnenschirmen im Garten sitzen.

Aber eigentlich sind sie aus einem anderen Grund dort: Das Team bereitet sich auf die Weltmeisterschaft vor. Die Nationalspieler machen viele Übungen und kleine Trainingsspiele.

Dafür wurde sogar extra ein neuer Fußball-Rasen angelegt. Am Mittwochabend wollten die Nationalspieler schon mal eine kleine Radtour machen.

Etwa 100 Mitarbeiter des Hotels kümmern sich um die Spieler und ihre Trainer. Auch die Nationalmannschaft hat viele Mitarbeiter dabei. Co-Trainer Hansi Flick kam sogar schon ein bisschen früher an, um das Trainingslager vorzubereiten.

Die Frauen und Kinder der Spieler sind dieses Mal nicht mitgereist - anders als bei früheren Trainingslagern. Bundestrainer Joachim Löw möchte nämlich, dass sich die Profis voll auf das Fußball-Training konzentrieren. Und ihre Familien könnten sie vielleicht ablenken.

Das Trainingslager dauert bis Ende Mai. Dann legt der Bundestrainer fest, welche Spieler mit zur WM fliegen. Es dürfen nämlich nur 23 Profis mit. Die Weltmeisterschaft beginnt am 12. Juni. Die deutsche Mannschaft hat ihr erstes Spiel ein paar Tage später.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG