Streit um Facebook und Instagram

06. Oktober 2021

Dieser Streit interessiert gerade viele Leute auf der Welt. Es geht um das amerikanische Unternehmen Facebook, zu dem auch Instagram gehört. Frances Haugen hat zwei Jahre für Facebook gearbeitet und wirft dem Unternehmen nun eine Menge vor. Zum Beispiel, dass es sich nicht um das Wohl und die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer kümmert.

Dabei geht es vor allem um Kinder und Jugendliche. Instagram sorge dafür, dass sich junge Menschen schlecht fühlen, sagte Frau Haugen. Das kann etwa passieren, weil man sich selbst und sein Leben mit den Fotos dort vergleicht oder sogar, weil man auf der Plattform gemobbt wird. Das Unternehmen wisse das durch eigene Studien genau, tue aber nichts dagegen, sagte Frances Haugen.

Später äußerte sich auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg dazu. «Das ist einfach nicht wahr», schrieb er. Die Sicherheit und das Wohlbefinden der Menschen seien dem Unternehmen sehr wichtig. Die ehemalige Mitarbeiterin würde die Arbeit von Facebook falsch darstellen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG