So häufig störte Corona den Unterricht

16. September 2021

Aufstehen, anziehen, frühstücken und auf zur Schule. So sahen deine Tage vor der Corona-Krise sicher auch aus. Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag - immer der gleiche Ablauf. Doch zwischen Januar 2020 und Mai 2021 war das anders.

An etwa 180 von rund 270 Schultagen konnte kein normaler Unterricht im Klassenzimmer stattfinden. Es handelt sich bei diesen Zahlen um einen Durchschnitt. Das bedeutet, an manchen Schulen waren es weniger Tage, an anderen sogar mehr. Die Zahlen wurden am Donnerstag in einem Bericht veröffentlicht.

Gestört hat den Unterricht natürlich das Coronavirus. Mal waren die Schulen ganz geschlossen und alles fand online statt, mal durfte je eine Hälfte der Gruppe wieder ins Klassenzimmer. Mittlerweile läuft der Unterricht meist wieder normal ab.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG