Sieg trotz fehlender Spieler

24. November 2021

Fünfmal gespielt, fünfmal gewonnen: Für die Fußballer des FC Bayern läuft es in der Champions League (gesprochen: tschämpiens liig) super. In dem Wettbewerb spielen sie gegen die besten Mannschaften Europas. Am Dienstagabend gewannen die Bayern gegen Dynamo Kiew aus dem Land Ukraine mit 2:1. 

Ganz einfach waren die Umstände für die Mannschaft nicht. Denn es fehlten dem Team einige Spieler. Niklas Süle und Josip Stanisic haben sich mit dem Coronavirus angesteckt und konnten deshalb nicht spielen. Außerdem durften Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance nicht antreten, weil sie Kontakt mit jemandem hatten, der sich mit Corona angesteckt hatte.

Es sei ein wichtiger Sieg gewesen, sagte Bayerns Trainer Julian Nagelsmann später. Und auch Torwart Manuel Neuer war zufrieden: «Wir haben alle Spiele gewonnen, 15 Punkte und jetzt freuen wir uns auf das nächste Spiel gegen Barcelona.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG