Sich kennenlernen gegen die Angst

11. Juli 2019

Einige Menschen glauben an Jesus Christus, andere an Allah. Wieder andere glauben an viele Götter. Und einige Menschen meinen: Es gibt keinen Gott.

Daran merkst du: In Deutschland leben Menschen mit unterschiedlichen Religionen. Im Grundgesetz, unserem wichtigsten Gesetz, steht auch: Jeder kann glauben, woran er will.

Die meisten Menschen in Deutschland finden es gut, dass Christen, Juden, Buddhisten und Hindus hier zusammenleben. Das hat eine Studie ergeben, die am Donnerstag vorgestellt wurde. In der Studie steht aber auch: Viele Menschen haben Probleme mit der Religion Islam. Jeder zweite Mensch sieht sie als Bedrohung.

Und warum ist das so? Ein Experte erklärt: Viele Menschen denken dabei an Anschläge durch islamische Terroristen. Dabei sind die allermeisten Muslime friedlich.

Die Autoren der Studie raten: Menschen verschiedener Religionen sollten sich häufiger treffen und so kennenlernen. Am besten schon in der Kita und der Schule. Das könnte helfen, Ängste zu verkleinern.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG