Schön und nervig

31. März 2021

Ratter, ratter, ratter! Bist du schon mal mit dem Fahrrad über Kopfsteinpflaster gefahren? Dabei wird man manchmal ordentlich durchgeschüttelt. Dafür sehen die gepflasterten Straßen schön aus. Schöner zumindest als glatter Asphalt, finden viele Leute.

Das gilt auch für die Stadt Rom im Land Italien. Schon seit vielen Jahrhunderten sind die Straßen dort mit Steinen gepflastert. «Das Pflaster muss alle paar Jahre neu gemacht werden. Das ist auch richtig so», sagt eine Frau aus Rom. «Sonst sind die Straßen und der Platz zu uneben.»

Manche Menschen finden das Kopfsteinpflaster richtig schön. Andere beschweren sich darüber: Mit Stöckelschuhen bleibt man schnell hängen, bei Regen werden die Steine total rutschig. Außerdem ruckelt es ganz schön, wenn man mit dem Fahrrad oder einem Kinderwagen drüber rollt. Die Pflastersteine sind also beides: schön und nervig.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG