Scharf, schärfer, am schärfsten

09. Juli 2018

Ui, das brennt auf der Zunge! Manche Chili-Schoten sind superscharf. Da reicht es, ein winziges Stück zu essen und plötzlich wird einem richtig heiß. Manche Leuten weinen dann sogar.

Andere Leute sind scharfes Essen gewöhnt und mögen es sehr, zum Beispiel in der Region Hunan im Land China. Dort wachsen viele Chilis und viele Gerichte sind scharf gewürzt. Am Montag gab es dort ein Chili-Wettessen in einem Pool mit Wasser und Chili-Schoten. Die Teilnehmer mussten möglichst schnell viele scharfe Chilis essen.

Es gibt übrigens auch sehr milde Chilis, nicht nur scharfe Sorten. Ein Chili-Experte hat sogar eine Messung dafür erfunden. Dabei wird gemessen, wie viel von einem bestimmten Stoff darin steckt. Der Stoff heißt Capsaicin und erzeugt das Brennen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG