Saubere Geier

17. Mai 2022

Geier gelten bei uns nicht gerade als die schönsten Vögel. Ihr Kopf ist kahl, der lange Hals eher runzelig. Noch dazu fressen sie vor allem Aas. Wer denkt da schon an Königinnen?

Die Menschen im alten Ägypten taten es. Bildern von Geiern standen damals vor etwa 2000 Jahren als Zeichen für zwei Schutzgöttinnen: Die hießen Nechbet und Wadjet. 

Solche Bilder fanden sich auch in einem alten ägyptischen Tempel. Allerdings waren die im Laufe der Zeit sehr dreckig geworden. Forschende aus der deutschen Stadt Tübingen aber sind hingereist, haben den Schmutz entfernt und so auch eine Entdeckung gemacht. Darüber berichten sie am Dienstag. Sie stellten fest: Die Bilder an der Decke des Tempels waren viel farbiger als gedacht!

© dpa-infocom, dpa:220517-99-322275/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG