Riesiger Wettkampf für Sportler mit Behinderung

14. November 2018

Tausende Sportler werden in ein paar Jahren in die Stadt Berlin reisen. Aus der ganzen Welt werden sie kommen, um an einem großen Wettkampf teilzunehmen: den Weltspielen der Special Olympics (gesprochen: späschl olümpiks). Das ist ein Sport-Wettkampf für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Diese Weltspiele haben bisher noch nie in Deutschland stattgefunden. Das ändert sich jetzt. Die Organisatoren entschieden am Dienstag: Im Jahr 2023 soll Berlin die Wettkämpfe veranstalten. Die deutsche Hauptstadt hatte sich darum beworben.

Für die Organisatoren in Deutschland war das eine super Nachricht. Und erst Recht für die Sportler! «Wir freuen uns von Herzen mit unseren Athletinnen und Athleten», sagte eine der deutschen Organisatorinnen.

Die Weltspiele der Special Olympics funktionieren so ähnlich wie die Olympischen Spiele. Die Teilnehmer treten in ganz vielen Sportarten an: zum Beispiel im Schwimmen, Radfahren und Fußball.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG