Reparieren statt wegschmeißen

07. Januar 2022

Wenn der Akku des Handys kaputt ist, kaufen sich viele Menschen ein neues Handy. Denn oft lässt sich der Akku nicht einfach wechseln und eine Reparatur ist zu teuer. «Viele Menschen ärgern sich ständig, weil etwas kaputtgeht und man es dann wegwerfen muss», sagt ein Experte. So entsteht unnötig Müll.

Die Regierung hat angekündigt, dafür zu sorgen, dass weniger Elektrogeräte weggeschmissen werden. Sie will, dass es ein Recht auf Reparatur für kleine Elektrogeräte gibt. Bisher gibt es das nur für große Elektrogeräte wie Spülmaschinen. Firmen müssen dadurch zum Beispiel länger dafür sorgen, dass es Ersatzteile gibt. Außerdem müssen Geräte so gebaut werden, dass man sie einfacher auseinandernehmen kann. 

Fachleute, die sich für die Käufer einsetzen, sagen jetzt: Die Regierung muss ihre Ideen so schnell wie möglich umsetzen. Der Berg an Elektro-Schrott ist nämlich riesig. Hunderttausende Geräte landen jedes Jahr auf dem Müll. Und die neusten Zahlen zeigen: Nicht mal die Hälfte davon wird wiederverwertet. 

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG