Rennen fahren in der Hitze

14. April 2017

Wer schon mal im Sommer bei gutem Wetter einen Helm aufhatte, der weiß: Darunter kann einem ganz schön heiß werden. Die Rennfahrer der Formel 1 können darüber gerade wohl nur lachen.

Die Fahrer trainierten am Freitag für das nächste Rennen am Sonntag, und zwar in der Wüste bei 37 Grad Celsius. Unter ihrem Helm tragen sie sogar noch eine Haube auf dem Kopf.

Die Rennfahrer starten an diesem Wochenende in Bahrain. Das Königreich liegt im Persischen Golf, östlich von Saudi Arabien.

Zwei Rennen haben die Fahrer in der Formel 1 bereits hinter sich. Beim ersten kam der Deutsche Sebastian Vettel als Erster ins Ziel. Beim zweiten Rennen gewann der Brite Lewis Hamilton.

Ganz so heiß wie beim Training am Freitagmittag wird es für die Fahrer am Sonntag jedoch nicht. Das Rennen in Bahrain beginnt erst am frühen Abend.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG