Reden halten im Bundestag

14. August 2013

Politiker müssen oft vor vielen Menschen Reden halten. Dabei versuchen sie, die anderen von ihrer Meinung zu überzeugen. Die Bundestags-Abgeordnete Agnieszka Brugger findet das gar nicht so schwer:

«Es ist nicht schlimm, wenn man bei einer Rede mal einen kleinen Fehler macht. Wichtig ist, dass man weiß, was man sagen will und warum.»

Gelernt hat Agnieszka Brugger das Halten von Reden schon vor ihrer Zeit als Abgeordnete. Zum Beispiel, als sie bei Demonstrationen gesprochen hat. Gegen Lampenfieber und Aufregung hilft ihr, sich stets an die Wichtigkeit ihrer Rede zu erinnern. «Ein bisschen bin ich aber trotzdem noch nervös, wenn ich eine Rede im Bundestag halte», gibt sie zu. «Da hören ja nicht nur die anderen Abgeordneten zu, sondern auch die Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Besuchertribüne und zu Hause vor dem Fernseher.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG