Preise für Kinder, die sich einsetzen

20. November 2022

Wer sich für eine gute Sache einsetzt, macht das wohl nicht, um damit Preise zu gewinnen. Trotzdem ist es eine tolle Anerkennung, wenn diese Arbeit ausgezeichnet wird. Am Freitag verlieh der Fernsehkanal KiKA zum dritten Mal die KiKA Awards. 

In vier Kategorien wurden die Preise vergeben: Der „For Our Planet Award“ steht im Zeichen der Umwelt. Er ging an die 12-jährige Tina, die sich mit ihrem Projekt für den Schutz der Bergmolche in ihrer Region einsetzt. Der „Kinder für Kinder Award“ wurde einer AG verliehen. Die AG Gebärdensprache setzt sich dafür ein, dass gehörlose Kinder am normalen Schulalltag teilnehmen können. 

Zwei Freundinnen bekamen den „Clever Online Award“. Die 17-jährige Nour und die 19-jährige Joline entwickelten eine App, die einem hilft, sicher nach Hause zu kommen. In diesem Alter sind auch Jonas, Jonathan und Florian. Ihre Ideen zum Recyclen von OP-Masken brachte ihnen den „Make a Change Award“.

Ein spezieller Preis ging an die 15-jährige Lorina. Sie wurde in der Ukraine geboren und hilft nun Kindern, die aus dem Land nach Deutschland geflüchtet sind. „Ich will ihnen helfen, die Sprache zu lernen und Freunde zu finden, damit sie sich hier wohlfühlen können“, sagte sie. Sie bekam dafür den „KiKA Award Spezial“.

© dpa-infocom, dpa:221120-99-591880/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG