Noch lange nicht genug

23. September 2021

Weltweit für das Klima auf die Straße gehen: Das ist die Idee hinter dem Klimastreik an diesem Freitag. Die Gruppe «Fridays for Future» hat dazu aufgerufen. In Deutschland finden die Proteste also zwei Tage vor der Bundestagswahl statt.

Klimaschutz sei in diesem Wahlkampf zum ersten Mal eines der wichtigsten Themen gewesen, sagte Deutschlands Umweltministerin Svenja Schulze am Donnerstag. Das sei auch «Fridays for Future» zu verdanken. «Heute müssen Politikerinnen und Politiker nicht mehr erklären, warum sie Klimaschutz machen, sondern warum sie nicht noch mehr für den Klimaschutz machen», sagte sie.

«Fridays for Future» findet jedoch, die Bundesregierung habe längst nicht genug getan. Auch Svenja Schulze meint: Es gibt noch viel zu verändern. «Die große Unterstützung der jungen Generation wird uns dabei helfen.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG