Neuer Name für das Spiel FIFA

11. Mai 2022

Messi, Ronaldo, Robert Lewandowski. In die Rolle dieser und anderer Top-Fußballer schlüpfen Millionen von Fußball-Fans auf der Welt mit dem Videospiel FIFA. Allerdings wird sich der Name des Spiels bald ändern. Das gab der Entwickler gerade bekannt, die Firma Electronic Arts. Ab Sommer 2023 heißen neue Spiele dann: EA Sports FC. Das klingt etwas kompliziert. Warum also der neue Name?

Das hat damit zu tun, dass die Firma des Spiels den Namen FIFA nicht einfach so verwenden darf. Der Name kommt vom Fußball-Weltverband, der FIFA heißt. Viele Jahre gab es zwischen den beiden Vereinbarungen, dass die Firma ihr Spiel FIFA nennen darf. Dafür musste sie eine Menge Geld an den Verband zahlen und sich an bestimmte Regeln halten. Auf diese Regeln hatten beide Seiten sich geeinigt.

Doch jetzt kam es zwischen Firma und Verband nicht wieder zu einer Einigung. Das führt jetzt nicht nur zu einem neuen Namen des Spiels. Sondern wohl auch dazu, dass man die Fußball-Weltmeisterschaft demnächst nicht mehr mit dem Videospiel nachspielen kann wie bisher. Denn auch dafür braucht die Firma das Ok der FIFA. Diese richtet die Fußball-Weltmeisterschaften aus. 

Im Herbst soll es aber noch eine Version zusammen mit der FIFA geben, sagte die Firma. 

© dpa-infocom, dpa:220511-99-243275/2

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG