Nah dran am Viertelfinale

18. Januar 2023

Für die deutschen Handballer läuft die Weltmeisterschaft in Polen und Schweden bislang richtig gut. Die drei Spiele der Vorrunde hat das Team gewonnen. Am Dienstag erzielten die Spieler gleich 37 Tore. Gegner Algerien traf nur 21 Mal. Jetzt warten schwerere Gegner.

Am Donnerstag spielt die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason gegen Argentinien. „Ich denke, dass jetzt schon Argentinien natürlich deutlich stärker sein wird als Algerien“, sagte Alfred Gislason. „Jetzt müssen wir halt jedes Spiel ein Stück zulegen - und dann kann Vieles passieren.“

Nach dem Spiel gegen Argentinien trifft Deutschland noch auf die Niederlande und Norwegen. Die zwei besten Teams der Hauptrunde kommen ins Viertelfinale. Das ist das nächste Ziel der deutschen Handballer bei der WM.

© dpa-infocom, dpa:230118-99-266083/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2023
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG