Nach Köln kommt Amerika

27. Mai 2022

Die Hoffnung auf einen Sieg ist groß: Torhüterin Almuth Schult will am Samstag beim DFB-Pokal der Frauen wieder feiern. Seit 2013 hat sie mit ihrem Verein VfL Wolfsburg jedes Jahr den Pokal gewonnen. „Achtmal nacheinander ist eine unglaubliche Serie, die ihresgleichen sucht“, sagte Almuth Schult. 

Dennoch sei ihre Stimmung derzeit wehmütig, erzählte sie. Denn das Pokalfinale in Köln ist wohl ihr letztes Spiel für den VfL Wolfsburg. Danach wechselt Almuth Schult zu einem neuen Verein. Der Verein ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und heißt Angel City FC. 

Der Gegner von Almuth Schult und dem VfL Wolfsburg am Samstag ist der Verein Turbine Potsdam. Zum Pokalfinale wird auch der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Zuschauer erwartet.

© dpa-infocom, dpa:220527-99-454299/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG