Mit der Zunge auf Beutefang

01. Januar 2013

Wusstest du, dass Erdferkel eine ziemlich lange Zunge haben? Sie ist etwa 30 Zentimeter lang, also so wie ein langes Lineal. Und sie ist voller winzig kleiner Warzen und besonders klebrig. Die Zunge brauchen die Tiere für ihre Lieblingsspeise. Denn Erdferkel fressen gern Ameisen und Termiten.

Termiten leben zum Beispiel in großen Termitenhügeln. Oder sie bauen Nester an Bäumen oder unter der Erde. Die Hülle dieser Bauten ist sehr hart. Mit ihren kräftigen Krallen kratzen die Erdferkel Löcher hinein. Sobald es ein Loch gibt, brauchen sie einfach nur noch die Zunge reinzustecken. Die Termiten bleiben einfach an der Zunge kleben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG